Neuer Bundesverkehrswegeplan: Gute Nachrichten für Nürnberg!

Martin Burkert (Foto: Susi Knoll)

16. März 2016

Der Vorsitzende des Verkehrsausschusses und Nürnberger SPD-Politiker, Martin Burkert, MdB, begrüßt den heute vorgelegten Entwurf des Bundesverkehrswegeplans (BVWP): Gute Bewertung für die Elektrifizierung der Schienenstrecke Nürnberg-Marktredwitz. Die Nordanbindung des Nürnberger Flughafens wurde sinnvollerweise mit niedriger Priorität eingestuft.

Martin Burkert, MdB erklärt: „Ich freue mich für Nürnberg, dass die Elektrifizierung der Schienenstrecke Nürnberg-Marktredwitz nach Neuberechnung in die Kategorie „Vordringlicher Bedarf“ eingestuft wurde. Ich fordere nun die zügige Umsetzung.“

Im Bundesverkehrswegeplan wird festgelegt, welche Verkehrsprojekte (Straßen, Schienen, Wasserwege) bis 2030 am umgesetzt werden müssen. Hierfür wurden ca. 2500 Projekte nach Kosten, Nutzen und Umweltfolgen geprüft.

Weiter erklärt Burkert: „Ich begrüße außerdem, dass die Nordanbindung des Nürnberger Flughafens auf der Dringlichkeitsliste nur auf den hinteren Plätzen eingeordnet wurde. Das heißt für das Projekt, dass es sinnvollerweise auf absehbare Zeit nicht realisiert werden wird.“

Ab dem 21. März 2016 folgt eine sechswöchige Öffentlichkeitsbeteiligung, bevor am Ende der Bundestag abschließend entscheidet.

  • 01.07.2016, 16:00 Uhr
    Ausstellungseröffnung Kinderrechte Baui Langwasser | mehr…
  • 03.07.2016, 17:00 – 21:00 Uhr
    Grußwort Sommerfest der SPD Nürnberg-Rangierbahnhof | mehr…
  • 04.07.2016, 18:00 – 23:00 Uhr
    Hoffest der SPD-Bundestagsfraktion | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto